10. KLEINER WEISSER BÄR 2016 im Degen & Florett (B-Jgd & Sch)

anzeigebildDas Traditionsturnier „Kleiner Weiße Bär“ wurde dieses Jahr bereits zum 10. Mal vom Fecht-Club Grunewald organisiert. Kurz nach den Ferien
mussten die Sportler für das erste länderübergreifende Ranglistenturnier der neuen Saison in das Landesleistungszentrum nach Hohenschönhausen ausweichen. Vielen Dank an den SC Berlin für die solidarische Unterstützung! Für viele Starter war es das erste Turnier nach der Sommerpause und damit für alle die erste Standortbestimmung für die anstehende Saison.

2 x Edelmetall für den FCG im Degen

Am Samstag wurden die Degen-Wettkämpfe in den Klassen Schüler und B-Jugend ausgetragen. Mit Startern aus Berlin, Sachsen, Brandenburg, NRW, Bremen und Polen waren interessante Gefechte zu erwarten.  Für den Fecht-Club Grunewald traten mit Dagmara, Luise, Antonia sowie Jan, Justus, Flavien und Florian gleich sieben junge Degenfechter an. Für die Jüngeren ging es vornehmlich darum, Wettkampfatmosphäre aufzunehmen, doch unsere jungen Fechter wollten gleich mehr. In den Vorrunden zeigten sie überzeugend ihr Können und konnten sich gut nach den Vorrunden platzieren. In den Direktausscheidungen zeigte sich dann, dass Wettkampferfahrung eben nur in Wettkämpfen erworben werden kann und erfahrenere Gegner hatten dann doch häufig die Nase vorn. Flavien Kastler zeigte in seiner Altersklasse durchweg gute und stabile Leistungen. Er konnte in der Schülerklasse am Ende einen starken 2. Platz erlangen – sehr gut gemacht! In der weiblichen B-Jugendklasse wurde in dem mit Faktor 2 aufgewerteten Turnier um erste Ranglistenpunkte gefochten. Antonia konnte die Vorrunde stabil und sicher als zweite beenden und musste sich in der Direktausscheidung im 4´er Tableau der späteren Gesamtsiegerin Anne Bullandt vom FC Berlin Südwest geschlagen geben. Ein guter 3. Platz und wichtige Ranglistenpunkte waren der Lohn – herzlichen Glückwunsch.

Gold im Florett

Sonntag traten ausschließlich B-Jugendliche im Florett an, da die Schülerklassen im Zuge des großen Weißen Bären im Januar ausgetragen werden. Mit Tabea, Antonia und Gaetan traten drei Florettfechter vom FCG an. Gaetan schaffte es leider noch nicht ganz, seine guten Fertigkeiten einzusetzen und er verlor deutlich unter Wert – schade, aber das nächste Turnier kommt sicher. Tabea qualifizierte sich für die Finalrunde und unterlag in der Direktausscheidung  dann im 8´er Tableau – ein ordentlicher 8. Platz war das Ergebnis. Antonia konnte sich an diesem Tag trotz starker Konkurrenz am Ende ohne Gefechtsverlust durchsetzen und das Turnier gewinnen. Ein gelungener Saisonauftakt, der auf weitere Erfolge hoffen lässt.

Die beiden Turniertage waren ausgesprochen angenehm und wurden in einer ruhigen und freundschaftlichen Atmosphäre durchgeführt. Vielen Dank an alle unermüdlichen Helferinnen und Helfer aus dem Verein, die dieses Turnier so professionell organisiert haben. Wir haben viel Zuspruch und Lob für unsere Arbeit bekommen und auch die Zunahme an internationalen Teilnehmern bestätigt die Arbeit.

(BF)img_5948-1img_4366-1-verschobenimg_5926-1

img_5924