Finale Youngster-Cup

10 Juni 2017

Der spannende Abschluss der 10. Youngster-Cup Saison fand am vorletzten Tag der Pfingstferien in Wildau vor den Toren Berlins statt. Antonia startete für den Fecht-Club Grunewald in der B-Jugendklasse. Da sie nicht alle Einzelturniere in der über die Saison laufenden Turnierserie gefochten hatte, lag sie vor dem Turnier in der Gesamtwertung auf dem 10. Platz.

Auch am Finaltag traf Antonia wieder auf gut bekannte und turniererprobte Gegnerinnen, so die frisch gekürte Deutsche Vizemeisterin Karoline Krauter, von Blau-Weiß Kleinmachnow. Die Mädchen, die sich neben der Planche prächtig verstehen, fochten die Duelle auf der Planche kompromisslos und hart aus. Die umkämpfte Vorrunde beendete Antonia als dritte. Mal wieder folgte eine sehr lange Pause bis zu den Direktausscheidungen, doch konnte Antonia die Konzentration behalten und alle folgenden Direktausscheidungen gewinnen. Im Finale stand ihr Angelina-Noelle Krause vom FC Cottbus gegenüber. Die ein Jahr ältere Linkshänderin und fünfte der Deutschen Meisterschaften war dann zu stark. Antonia verlor ihr Finale mit 10:4, konnte sich aber schnell mit Silber anfreunden! Herzlichen Glückwunsch!

Erfreulicherweise verbesserte sie sich durch das starke Turnier in Ihrer Altersklasse auf den 2. Platz der Gesamtwertung (bei insgesamt 62 Starterinnen). Ein toller Turniererfolg und ein Abschluss nach Maß für die spannende und lange Saison, mit dem Florett-Landesmeistertitel, dem 8. Platz bei dem EFC-Turnier in Liberec und der Bronzemedaille im Team bei den Deutschen Meisterschaften als Highlights. Vielen Dank ihrem erfahrenen Trainer Gennadii, der sie ausdauernd trainiert und begleitet hat. Denn ohne gute Trainer keine Titel!

Zum Schluss ein großes Dankeschön und Glückwunsch an das gesamte Ausrichterteam des Youngster-Cups. Die erfolgreiche und länderübergreifende Turnierserie mit acht Turnieren bietet jungen Florettfechtern beste Möglichkeiten früh Erfahrungen zu sammeln. Mittlerweile nehmen immer mehr Fechter aus dem gesamten Bundesgebiet längere Wege in Kauf, um an den top organisierten Turnieren teilzunehmen. Es lohnt sich.

Nun steht die Sommerpause mit ruhigeren Tagen an, bevor es für unsere jungen Fechter vom 25.8. – 1.9. in das von den Kindern so ersehnte Vereinstrainingslager nach Wittow an die Ostsee geht.

(FCG)