Youngster-Cup Szczecin – Die dritte Station

fcgjpgNur 2 Stunden von Berlin entfernt im polnischen Stettin fand die dritte Station der Youngster-Cup Serie statt. Es handelte sich um ein sehr gut organisiertes und hochrangiges Florettturnier für Schüler und B-Jugendliche mit fast 280 Teilnehmern aus Deutschland, Lettland und Polen. Allein das Fechtinternat Danzig reiste mit zwei großen Reisebussen an. Es wurde parallel in 3 Hallen auf 18 Bahnen gefochten und alles war sehr, sehr gut organisiert.

Antonia [Finkenstaedt] nahm als einzige Fechterin vom Fecht-Club Grunewald teil. Für sie begann das Turnier um 10 Uhr. Als an Nummer eins in ihrer Vorrundengruppe gesetzt, konnte sie sich gegen starke Gegnerinnen durchsetzen und musste kein Duell hergeben. In der Direktausscheidung hatte sie zunächst im 64´er Tableau ein Freilos. In der 32´iger Runde konnte sie sich gegen eine druckvolle Gegnerin aus Danzig mit 10:8 durchsetzen. Im 16´er Direktausscheid traf sie auf Nelly Semper vom SC Berlin, die als Gesamtführende die Turnierserie souverän anführt. Nach einem ausgeglichenen, spannenden und hochklassigem Gefecht gewann Antonia mit 10:8 gegen ihre kampferprobte Gegnerin. Im folgenden 8´er Direktausscheid musste Antonia dann der sehr erfahrenen Gegnerin aus Polen den Sieg überlassen. Viel Erfahrung und der sechste Platz waren der Lohn für die vielen technisch sauberen und taktisch klugen Gefechte an dem langen Turniertag. In der Rangliste der Youngster-Cup Turnierserie belegt Antonia nun den zweiten Rang. Herzlichen Glückwunsch!Youngster Cup

Vielen Dank an das Team um Ralph-Botho Orschel für ihren hohen und professionellen Einsatz. Die unermüdliche Arbeit für die Schüler- und Jugendturnierserie kann man kaum hoch genug wertschätzen. Das nächste Turnier der Serie ist am 27. Februar der Brandenburg-Cup in Cottbus.

(BF)